Ehrenamt-News

Mein Engagement im Verein - mein Ehrenamt für unser Dorf! Zeigen Sie es uns!

Die Lokale AktionsGruppe (LAG) Südraum Leipzig e.V. lobt einen Wettbewerb aus, um Ihr ehrenamtliches Engagement und die Freiwilligenarbeit in der LEADER-Region Südraum Leipzig zu würdigen. Reichen Sie uns Ihre Ideen, Projektskizzen und gestartete Vorhaben ein und gewinnen Sie eine finanzielle Prämie, um Ihr Engagement zu stärken. Ist das Projekt noch so klein – stellen Sie es uns vor!

Als Anerkennung für die ehrenamtliche Tätigkeit und Ihr Bürgerengagement im Südraum Leipzig eröffnen wir daher einen Wettbewerb für Ideen und Projekte, die dem Anspruch gerecht werden, den ländlichen Raum noch attraktiver zu machen. Dabei können Sie als Verein oder ehrenamtliche Organisation Ideen einreichen, die Sie gerade entwickeln, planen oder bereits umgesetzt haben.

Inhalt des Wettbewerbs

Ergreifen Sie die Initiative und schildern uns Ihre Ideen! Beschreiben Sie Ihr Engagement z. B. beim Gewinnen neuer Mitstreiter und in der Nachwuchsförderung oder Ihre Aktivitäten zur Stärkung des dörflichen Gemeinschaftslebens oder Ihres Sportvereins. Die besten Einreichungen werden wie folgt prämiert:

Prämien

Beste Idee/bestes Projekt:
1.500 EUR

2. Platz:                          
1.000 EUR

3. Platz:                             
750 EUR

Anerkennungen:
5  x   350 EUR

Teilnahmebedingungen

  • Es handelt sich um ein gemeinnütziges Anliegen im Südraum Leipzig.
  • Jeder Verein oder Träger darf sich nur ein Projekt einreichen.
  • Teilnehmen können Vereine, ehrenamtliche  und Freiwilligen-Projekte.
  • Der Mehrwert für das Vereinsleben, für die Zivilgesellschaft und/oder die Region soll deutlich erkennbar sein.
  • Sie können Ideen, Projektentwürfe, geplante, begonnene oder auch schon umgesetzte Projekte (dann nicht länger als 2 Jahre zurückliegend) einreichen.
  • Die Teilnehmer sind einverstanden, dass der Wettbewerb und die Prämierten öffentlichkeitswirksam von der LAG begleitet werden (Presse, Internetbeiträge).


Laufzeit des Wettbewerbs – Einreichungsfrist: 1. Oktober bis 30. November 2018

Der Wettbewerbsbeitrag kann persönlich, postalisch oder per E-Mail bei der LAG abgegeben werden. Die Auswahl erfolgt durch eine regionale Jury, die Bekanntgabe erfolgt voraussichtlich im Dezember 2018.


Weitere Informationen und Projektbogen als Download unter www.suedraumleipzig.de

Kinder und Jugendliche können sich mit ihrer Idee bewerben und Hoch vom Sofa! macht aus 100 € Startguthaben 500 € Projektförderung!
Über 3.000 Kinder und Jugendliche aus Sachsen haben in den letzten acht Jahren das Motto des Programms Hoch vom Sofa! wörtlich genommen und ihre Träume und Ideen in die Tat umgesetzt. Sie initiierten im Dorf ein Festival für Toleranz, bauten eine  Insektenbeobachtungsstation oder schrieben ein Kochbuch für die Nachbarschaft. Auch in diesem Jahr will Hoch vom Sofa! Kinder und Jugendliche dazu ermutigen, sich einzumischen – im Dorf, in der Gemeinde oder im Jugendclub. Gefragt sind Ideen, mit denen im Alltag etwas verändert oder vor Ort etwas gestaltet wird. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren können sich ab sofort mit ihren eigenen Vorschlägen bewerben und haben die Chance, eine Projektförderung von bis zu 2.500 Euro und fachliche Begleitung durch das Hoch vom Sofa!-Team der Deutschen Kinder-und Jugendstiftung (DKJS) zu erhalten. Junge Menschen oder ihr Projektpartner (ein Verein, Verband oder Gemeindevertreter, etc.)aus den ländlichen Regionen Sachsens können sich telefonisch vom Hoch vom Sofa!-Team beraten lassen. Es steht interessierten Jugendlichen bei Fragen zur Seite und berät bei der Projektentwicklungauch direkt vor Ort. Alle weiteren Informationen auf www.hoch-vom-sofa.de/downloads
Das Leipziger Unternehmen Ontras Gastransporte GmbH bietet für Vereine und Initiativen unkomplizierte Unterstützung an. Mit dem Förderprogramm "ontras.stadtbekannt.jetzt" sollen Aktivitäten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Gemeinwohl  geförderrt werden. Weitere Informationen unter https://ontras.stadtbekannt.jetzt/. Fragen beantwortet Frau Sabine Fischer unter 0175 934156. Für den aktuellen Projektaufruf können noch bis zum 28.02.2018 Förderanträge eingereicht werden.


Der 8. Fachtag für bürgerschaftliches Engagement im ländlichen Raum Sachsens findet am Freitag, den 29.09.2017 in der Diesterwegschule in Burgstädt statt. Das umfangreiche Programm beginnt um 14:00 Uhr und bietet verschiedene Fachvorträge, Werkstattgespräche und Podiumsdiskussionen zu den Themen Nachwuchsförderung, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Nachbarschaftshilfe. Eingeladen sind Bürgerinnen und Bürger jeden Alters. Der Anmeldeschluss ist am 22.09.2017. Weitere Information finden Sie auf der Webseite des Veranstalters, dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V.,  unter www.slk-miltitz.de.

Die im Dezember 2017 in Regis-Breitingen errichtete Dirk Oelbermann Stiftung fördert Vereine, freie Träger, Interessengemeinschaften, Stiftungen, die kulturelle, soziale und politische Projekte und Bildungsangebote im Südraum Leipzig entwickeln und realisieren. Förderanträge können bis spätestens 4. Juni 2017 eingereicht werden.

Weitere Informationen unter www.dirk-oelbermann-stiftung.de.

Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig e.V. hat den ersten Projektaufruf im Jahr 2017 auf den Weg gebracht.

Vom 5. April bis zum 5. Mai können Fördermittel in zwei  Maßnahmen beantragt werden.

  •     3 - Engagement und soziale Versorgung - (Stichtag)
  •     8 - Stadt-Land-Kultur - Aufruf 01/2017-8.1

Es handelt sich dabei um die Förderung nicht-investiver Projekte, wie beispielsweise Veranstaltungen, Konzepte oder auch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Alle weiteren Informationen und die Antragsformulare stehen unter www.suedraumleipzig.de zur Verfügung.


Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig startet einen neuen Aufruf am 5.4. 2017. Dabei stehen im Mittelpunkt nicht-investive Vorhaben im sozialen und kulturellen Bereich.  Der Aufruf richtet sich vor allem an Vereine, Stiftungen, Freie Träger wie Kirchgemeinden, die im sozialen und kulturellen Bereich tätig sind. Anträge für kommunale Projekte sind ebenso willkommen.

Vereinsjubiläen, Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, Theateraufführungen können mit Leader-Mitteln im Südraum auf den Weg gebracht werden. Ausstellungen, Kulturveranstaltungen, Bildungsprojekte und Netzwerkarbeit von Vereinen sind ebenfalls förderfähig.  Aber auch die Arbeit der Vereine selbst kann unterstützt werden, z. B. durch Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit. Detaillierte Informationen zu den Förderinhalten sowie die Antragsunterlagen finden Sie ab dem 5.4.2017 unter www.suedraumleipzig.de 

Das Regionalmanagement bietet allen Vereinen  eine Erstberatung am 28.03.2017, 18.00 Uhr im Gemeindesaal Neukieritzsch, Schulplatz 3 an. In diesem Rahmen werden auch weitere Fördermöglichkeiten für Vereine vorgestellt. Hierfür bitten wir um Anmeldung per Email.

Darüber hinaus sind Beratungstermine nach Terminvereinbarung möglich.

Informationen erhalten Sie vom  Regionalmanagement Südraum Leipzig

Frau Dr. Bergfeld/ Frau Prof. Groß/ Frau Jahns 0341/9124927; mail@iwr-leipzig.com

Frau Landmann, 034296/900 44, kontakt@planungsbuero-landmann.de
Der Platz „Am Kunstwinkel Markkleeberg“ liegt zentral an der Rathausstraße/
Ecke Südstraße in Markkleeberg West und soll den Erlebnisbereich Stadt-
zentrum um einen Ort für Erholung und Interaktion bereichern. Neben der
Mosaikwand als zentrales Element sollen außergewöhnliche Sitzmöbel,
Skulpturen, ein Urban Garden, ein Freisitz für gastronomische Nutzung und
ein WLAN-Hotspot den Platz aufwerten.

Durch die gemeinsame künstlerische Arbeit der Markkleebergerinnen und
Markkleeberger entsteht eine Mosaikwand aus einzelnen Quadraten. Nach
einem festgelegten Jahresmotto können die Quadrate gestaltet werden und
geben dem Mosaik dadurch Leben, Farbe und Charakter. In drei Kunstwork-
shops werden unter professioneller Anleitung verschiedene Gestaltungs-
techniken vorgestellt.

Weitere Informationen unter:
http://www.markkleeberg.de/de/stadt_verwaltung/leben/ab_in_die_mitte/aidm_patenaufruf.html

Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig e.V. ruft im Rahmen der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie 2014-2020 zum zweiten Mal im laufenden Jahr zur Einreichung von Vorhaben auf. Vereine können sich in folgenden Fördermaßnahmen Hoffnung auf finanzielle Unterstützung machen:

·         Förderung innovativer Mobilitätskonzepte

·         Förderung gemeinnütziger sozialer Infrastrukturangebote

·         Bauliche Vorhaben für Soziale Infrastrukturen

·         Förderung der Diversifizierung in der Landwirtschaft

·         Vermarktung regionaler Produkte

·         Entwicklung eines Fischereiwirtschaftsgebietes

·         Rückbau, Abbruch und Flächenentsieglung

·         Touristisches Wegenetz

·         Anbindung touristischer Points of Interest an den ÖPNV

·         Angebotsergänzung qualitativer touristischer Infrastruktur

·         Erlebbarkeit ländlicher Kulturlandschaften und –einrichtungen

·         Sanierung, Um- und Wiedernutzung von ländlicher und ortsbildprägender Bausubstanz für kulturelle und kirchliche Zwecke

Die Förderung von Vereinen und ehrenamtlichen Engagement im ländlichen Raum sind Schwerpunkte der LEADER-Entwicklungsstrategie. Die Förderung beträgt bis zu 80 Prozent der gesamten Projektkosten, wobei das Projekt im Fördergebiet stattfinden muss. Auch Leipziger Vereine können gefördert werden, sofern das Projekt im Südraum angesiedelt ist. Neben investiven Maßnahmen, also Bauvorhaben, sind auch nicht investive Maßnahmen wie beispielsweise Marketingprodukte, Veranstaltungen und Konzepte förderfähig. Während investive Maßnahmen nur in Ortsteilen mit weniger als 5.000 Einwohnern gefördert werden können, sind nicht investive Maßnahmen auch in den Stadtkernen mit mehr als 5.000 Einwohnern förderfähig. Weitere Informationen sowie alle Dokumente und Antragsunterlagen stehen im Internet unter www.kommunalesforum.de in der Kategorie „Ländliche Entwicklung“ zur Verfügung. Die Antragsfristen variieren je Maßnahme. Weitere Informationen und Beratungen werden durch das Regionalmanagement (IWR Leipzig, Max-Liebermann-Str. 4a, 04159 Leipzig) angeboten. Das Gesamtbudget des Aufrufs beträgt ca. 7,6 Mio. EUR.

Es sind z. Z. 2 Gärten nicht vergeben. Es werden Interessenten  gesucht, welche diese freiwillig bewirtschaften.
1 | 2 | 3 | 4 |