Ehrenamt-News

Das Leipziger Unternehmen Ontras Gastransporte GmbH bietet für Vereine und Initiativen unkomplizierte Unterstützung an. Mit dem Förderprogramm "ontras.stadtbekannt.jetzt" sollen Aktivitäten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Gemeinwohl  geförderrt werden. Weitere Informationen unter https://ontras.stadtbekannt.jetzt/. Fragen beantwortet Frau Sabine Fischer unter 0175 934156. Für den aktuellen Projektaufruf können noch bis zum 28.02.2018 Förderanträge eingereicht werden.


Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig e.V. ruft im Rahmen der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie 2014-2020 zum zweiten Mal im laufenden Jahr zur Einreichung von Vorhaben auf. Vereine können sich in verschiedenen Fördermaßnahmen Hoffnung auf finanzielle Unterstützung machen: innovative Mobilitätskonzepte, soziale Infrastrukturangebote, bauliche Vorhaben für Soziale Infrastrukturen, Angebotsergänzung qualitativer touristischer Infrastruktur, Erlebbarkeit ländlicher Kulturlandschaften und –einrichtungen, Sanierung, Um- und Wiedernutzung von ländlicher und ortsbildprägender Bausubstanz für kulturelle und kirchliche Zwecke, Touristisches Wegenetz usw.

Die Förderung von Vereinen und ehrenamtlichen Engagement im ländlichen Raum sind Schwerpunkte der LEADER-Entwicklungsstrategie. Die Förderung beträgt erstmalig bis zu 90 Prozent der gesamten Projektkosten, wobei das Projekt im Fördergebiet stattfinden muss. Auch Leipziger Vereine können gefördert werden, sofern das Projekt im Südraum angesiedelt ist. Neben investiven Maßnahmen, also Bauvorhaben, sind auch nicht investive Maßnahmen wie beispielsweise Marketingprodukte, Veranstaltungen und Konzepte förderfähig. Während investive Maßnahmen nur in Ortsteilen mit weniger als 5.000 Einwohnern gefördert werden können, sind nicht investive Maßnahmen auch in den Stadtkernen mit mehr als 5.000 Einwohnern förderfähig. Weitere Informationen sowie alle Dokumente und Antragsunterlagen stehen im Internet unter www.suedraumleipzig.de zur Verfügung. Die Antragsfristen variieren je Maßnahme. Weitere Informationen und Beratungen werden durch das Regionalmanagement (IWR Leipzig, Max-Liebermann-Str. 4a, 04159 Leipzig) angeboten.

 

Der 8. Fachtag für bürgerschaftliches Engagement im ländlichen Raum Sachsens findet am Freitag, den 29.09.2017 in der Diesterwegschule in Burgstädt statt. Das umfangreiche Programm beginnt um 14:00 Uhr und bietet verschiedene Fachvorträge, Werkstattgespräche und Podiumsdiskussionen zu den Themen Nachwuchsförderung, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Nachbarschaftshilfe. Eingeladen sind Bürgerinnen und Bürger jeden Alters. Der Anmeldeschluss ist am 22.09.2017. Weitere Information finden Sie auf der Webseite des Veranstalters, dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V.,  unter www.slk-miltitz.de.

Die im Dezember 2017 in Regis-Breitingen errichtete Dirk Oelbermann Stiftung fördert Vereine, freie Träger, Interessengemeinschaften, Stiftungen, die kulturelle, soziale und politische Projekte und Bildungsangebote im Südraum Leipzig entwickeln und realisieren. Förderanträge können bis spätestens 4. Juni 2017 eingereicht werden.

Weitere Informationen unter www.dirk-oelbermann-stiftung.de.

Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig e.V. hat den ersten Projektaufruf im Jahr 2017 auf den Weg gebracht.

Vom 5. April bis zum 5. Mai können Fördermittel in zwei  Maßnahmen beantragt werden.

  •     3 - Engagement und soziale Versorgung - (Stichtag)
  •     8 - Stadt-Land-Kultur - Aufruf 01/2017-8.1

Es handelt sich dabei um die Förderung nicht-investiver Projekte, wie beispielsweise Veranstaltungen, Konzepte oder auch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Alle weiteren Informationen und die Antragsformulare stehen unter www.suedraumleipzig.de zur Verfügung.


Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig startet einen neuen Aufruf am 5.4. 2017. Dabei stehen im Mittelpunkt nicht-investive Vorhaben im sozialen und kulturellen Bereich.  Der Aufruf richtet sich vor allem an Vereine, Stiftungen, Freie Träger wie Kirchgemeinden, die im sozialen und kulturellen Bereich tätig sind. Anträge für kommunale Projekte sind ebenso willkommen.

Vereinsjubiläen, Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, Theateraufführungen können mit Leader-Mitteln im Südraum auf den Weg gebracht werden. Ausstellungen, Kulturveranstaltungen, Bildungsprojekte und Netzwerkarbeit von Vereinen sind ebenfalls förderfähig.  Aber auch die Arbeit der Vereine selbst kann unterstützt werden, z. B. durch Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit. Detaillierte Informationen zu den Förderinhalten sowie die Antragsunterlagen finden Sie ab dem 5.4.2017 unter www.suedraumleipzig.de 

Das Regionalmanagement bietet allen Vereinen  eine Erstberatung am 28.03.2017, 18.00 Uhr im Gemeindesaal Neukieritzsch, Schulplatz 3 an. In diesem Rahmen werden auch weitere Fördermöglichkeiten für Vereine vorgestellt. Hierfür bitten wir um Anmeldung per Email.

Darüber hinaus sind Beratungstermine nach Terminvereinbarung möglich.

Informationen erhalten Sie vom  Regionalmanagement Südraum Leipzig

Frau Dr. Bergfeld/ Frau Prof. Groß/ Frau Jahns 0341/9124927; mail@iwr-leipzig.com

Frau Landmann, 034296/900 44, kontakt@planungsbuero-landmann.de
Der Platz „Am Kunstwinkel Markkleeberg“ liegt zentral an der Rathausstraße/
Ecke Südstraße in Markkleeberg West und soll den Erlebnisbereich Stadt-
zentrum um einen Ort für Erholung und Interaktion bereichern. Neben der
Mosaikwand als zentrales Element sollen außergewöhnliche Sitzmöbel,
Skulpturen, ein Urban Garden, ein Freisitz für gastronomische Nutzung und
ein WLAN-Hotspot den Platz aufwerten.

Durch die gemeinsame künstlerische Arbeit der Markkleebergerinnen und
Markkleeberger entsteht eine Mosaikwand aus einzelnen Quadraten. Nach
einem festgelegten Jahresmotto können die Quadrate gestaltet werden und
geben dem Mosaik dadurch Leben, Farbe und Charakter. In drei Kunstwork-
shops werden unter professioneller Anleitung verschiedene Gestaltungs-
techniken vorgestellt.

Weitere Informationen unter:
http://www.markkleeberg.de/de/stadt_verwaltung/leben/ab_in_die_mitte/aidm_patenaufruf.html

Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig e.V. ruft im Rahmen der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie 2014-2020 zum zweiten Mal im laufenden Jahr zur Einreichung von Vorhaben auf. Vereine können sich in folgenden Fördermaßnahmen Hoffnung auf finanzielle Unterstützung machen:

·         Förderung innovativer Mobilitätskonzepte

·         Förderung gemeinnütziger sozialer Infrastrukturangebote

·         Bauliche Vorhaben für Soziale Infrastrukturen

·         Förderung der Diversifizierung in der Landwirtschaft

·         Vermarktung regionaler Produkte

·         Entwicklung eines Fischereiwirtschaftsgebietes

·         Rückbau, Abbruch und Flächenentsieglung

·         Touristisches Wegenetz

·         Anbindung touristischer Points of Interest an den ÖPNV

·         Angebotsergänzung qualitativer touristischer Infrastruktur

·         Erlebbarkeit ländlicher Kulturlandschaften und –einrichtungen

·         Sanierung, Um- und Wiedernutzung von ländlicher und ortsbildprägender Bausubstanz für kulturelle und kirchliche Zwecke

Die Förderung von Vereinen und ehrenamtlichen Engagement im ländlichen Raum sind Schwerpunkte der LEADER-Entwicklungsstrategie. Die Förderung beträgt bis zu 80 Prozent der gesamten Projektkosten, wobei das Projekt im Fördergebiet stattfinden muss. Auch Leipziger Vereine können gefördert werden, sofern das Projekt im Südraum angesiedelt ist. Neben investiven Maßnahmen, also Bauvorhaben, sind auch nicht investive Maßnahmen wie beispielsweise Marketingprodukte, Veranstaltungen und Konzepte förderfähig. Während investive Maßnahmen nur in Ortsteilen mit weniger als 5.000 Einwohnern gefördert werden können, sind nicht investive Maßnahmen auch in den Stadtkernen mit mehr als 5.000 Einwohnern förderfähig. Weitere Informationen sowie alle Dokumente und Antragsunterlagen stehen im Internet unter www.kommunalesforum.de in der Kategorie „Ländliche Entwicklung“ zur Verfügung. Die Antragsfristen variieren je Maßnahme. Weitere Informationen und Beratungen werden durch das Regionalmanagement (IWR Leipzig, Max-Liebermann-Str. 4a, 04159 Leipzig) angeboten. Das Gesamtbudget des Aufrufs beträgt ca. 7,6 Mio. EUR.

Es sind z. Z. 2 Gärten nicht vergeben. Es werden Interessenten  gesucht, welche diese freiwillig bewirtschaften.
Das Sächsische Kunstministerium schreibt in Kooperation mit dem Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. und der Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung den Sächsischen Förderpreis für Kunst und Demografie KunstZeitAlter aus. Der Preis widmet sich einem Teilaspekt des demografischen Wandels – dem Alter(n). Der Sächsische Förderpreis für Kunst und Demografie KunstZeitAlter fördert die Umsetzung von Konzepten, die sich künstlerisch mit den Auswirkungen des zunehmenden Alterns in der Gesellschaft auseinandersetzen und dabei auf eine aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger setzen. In den Wettbewerb treten Konzepte für Vorhaben, die in die Gesellschaft wirken und einen Dialog anregen sollen. Deshalb stehen die Beteiligung und der Einbezug der Bevölkerung im Vordergrund. Bewerber sollen bis zum 31. Oktober 2016 ein schriftliches Konzept einreichen, das das Vorhaben darstellt. Mit dem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, gestiftet von der Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung, soll das Projekt umgesetzt werden. Der Sächsische Förderpreis für Kunst und Demografie wird alle zwei Jahre vergeben werden.

Weitere Informationen unter: www.soziokultur-sachsen.de
1 | 2 | 3 | 4 |