2. Aufruf 2016 zur Einreichung von LEADER-Fördervorhaben für den Südraum Leipzig gestartet - Gesamtbudget von 7,6 Mio. Euro steht zur Verfügung

Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Südraum Leipzig e.V. ruft im Rahmen der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie 2014-2020 zum zweiten Mal im laufenden Jahr zur Einreichung von Vorhaben auf. Vereine können sich in folgenden Fördermaßnahmen Hoffnung auf finanzielle Unterstützung machen:

·         Förderung innovativer Mobilitätskonzepte

·         Förderung gemeinnütziger sozialer Infrastrukturangebote

·         Bauliche Vorhaben für Soziale Infrastrukturen

·         Förderung der Diversifizierung in der Landwirtschaft

·         Vermarktung regionaler Produkte

·         Entwicklung eines Fischereiwirtschaftsgebietes

·         Rückbau, Abbruch und Flächenentsieglung

·         Touristisches Wegenetz

·         Anbindung touristischer Points of Interest an den ÖPNV

·         Angebotsergänzung qualitativer touristischer Infrastruktur

·         Erlebbarkeit ländlicher Kulturlandschaften und –einrichtungen

·         Sanierung, Um- und Wiedernutzung von ländlicher und ortsbildprägender Bausubstanz für kulturelle und kirchliche Zwecke

Die Förderung von Vereinen und ehrenamtlichen Engagement im ländlichen Raum sind Schwerpunkte der LEADER-Entwicklungsstrategie. Die Förderung beträgt bis zu 80 Prozent der gesamten Projektkosten, wobei das Projekt im Fördergebiet stattfinden muss. Auch Leipziger Vereine können gefördert werden, sofern das Projekt im Südraum angesiedelt ist. Neben investiven Maßnahmen, also Bauvorhaben, sind auch nicht investive Maßnahmen wie beispielsweise Marketingprodukte, Veranstaltungen und Konzepte förderfähig. Während investive Maßnahmen nur in Ortsteilen mit weniger als 5.000 Einwohnern gefördert werden können, sind nicht investive Maßnahmen auch in den Stadtkernen mit mehr als 5.000 Einwohnern förderfähig. Weitere Informationen sowie alle Dokumente und Antragsunterlagen stehen im Internet unter www.kommunalesforum.de in der Kategorie „Ländliche Entwicklung“ zur Verfügung. Die Antragsfristen variieren je Maßnahme. Weitere Informationen und Beratungen werden durch das Regionalmanagement (IWR Leipzig, Max-Liebermann-Str. 4a, 04159 Leipzig) angeboten. Das Gesamtbudget des Aufrufs beträgt ca. 7,6 Mio. EUR.