Kultur & Musik
Soziales & Selbsthilfe
Hilfs- & Rettungsdienste
Kinder & Jugend
Sport
Natur & Tiere
Wirtschafts- & Fördervereine
Sonstige
Verein der Freunde und Förderer der Fahrradkirche Zöbigker e.V. c/o Pfarramt Martin-Luther-Kirchgemeinde

Der Verein Vereinsmitglieder: 10

"Wen dürstet, der komme." (Offenbarung 22,17)

Die Martin-Luther-Kirchgemeinde Markkleeberg-West hat im Oktober 2006 das Projekt „Fahrradkirche Zöbigker entsteht aus einer Ruine“ mit dem Ziel ins Leben gerufen, die ehemalige Dorfkirche Zöbigker mit ihrem Außengelände als Ort der Besinnung, der Begegnung und der Kommunikation für Markkleeberger, Gäste aus dem Umland und Touristen wieder zu beleben.

Die Dorfkirche zu Zöbigker war im Jahr 1942 aufgrund eines Schwelbrands am Orgelmotor abgebrannt. Die Kirchenruine befindet sich im Naherholungsgebiet Leipziger Neuseenland - unweit vom Hafen Zöbigker entfernt - , welches u. a. von einem umfangreichen und attraktiven Radwegenetz geprägt ist. Der 100 km lange Radweg Neuseenlandroute verläuft am Ostufer des Cospudener Sees vorbei und wird sowohl von Einheimischen als auch von Tages- und Wochenendausflüglern stark frequentiert wird. Der oekumenische Pilgerweg Via Imperii führt unmittelbar an der Kirchenruine vorbei.